Schlagwort-Archive: Paul Gerhardt

Lobet den Herren alle, die ihn ehren (EG 447)

1) Lobet den Herren alle, die ihn ehren; lasst uns mit Freuden seinem Namen singen und Preis und Dank zu seinem Altar bringen. Lobet den Herren! 2) Der unser Leben, das er uns gegeben, in dieser Nacht so väterlich bedecket … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Loblied | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

O Haupt voll Blut und Wunden (EG 85)

O Haupt voll Blut und Wunden, Voll Schmerz und voller Hohn, O Haupt, zum Spott gebunden Mit einer Dornenkron’, O Haupt, sonst schön gezieret Mit höchster Ehr’ und Zier, Jetzt aber hoch schimpfieret: Gegrüßet sei’st du mir! Dies Lied von Paul … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Passionslied | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Nun laßt uns gehn und treten (EG 58)

Nun laßt uns gehn und treten mit Singen und mit Beten Zum Herrn, der unserm Leben bis hieher Kraft gegeben. Wir gehn dahin, und wandern von einem Jahr zum andern; Wir leben und gedeihen vom alten zu dem neuen. Durch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kirchenlied | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Geh aus, mein Herz, und suche Freud (EG 503)

1. Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit an deines Gottes Gaben; Schau an der schönen Gärten Zier, und siehe, wie sie mir und dir sich ausgeschmücket haben. 2. Die Bäume stehen voller Laub, das Erdreich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kernlied, Sommerlied | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Befiehl du deine Wege

Paul Gerhardts Lied EG 361 auf Psalm 37,5 „Befiehl dem Herrn deine Wege und hoff auf ihn. Er wird’s wohl machen.“ arbeitet mit einem Akrostichon. Das heißt, jeweils das erste (bzw. das erste und Teile des zweiten Wortes) der Strophen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kirchenlied | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Ich singe dir mit Herz und Mund

Lieder von Paul Gerhardt haben es in sich. Wie haben wir doch als Jugendliche gelästert über „schöne Söhne/ Töchter züchtig,/ die fein tüchtig/ nähn und spinnen/ und mit Kunst die Zeit gewinnen“ (gesamter Text). Und immer diese vielen Strophen! Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kirchenlied | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen