Meinem Gott gehört die Welt (EG 408)

Es ist ein Kinderlied, das aber zentrale Texte der Bibel zusammenfasst.

Da ist zum einen der Schöpfungsbericht: Die Welt gehört Gott, weil er sie geschaffen hat.
Dann Psalm 95,4:  Denn in seiner Hand sind die Tiefen der Erde, und die Höhen der Berge sind auch sein.
Zum anderen das Vaterunser: Dein Wille geschehe. Unser täglich Brot gib uns heute …

Und schließlich Römer 8,38-39 „Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.“

Es ist einfach gesagt, doch sind es zentrale Aussagen.

Das Lied wurde wie EG 533 von Arno Pötzsch geschrieben.

Advertisements

Über apanat

Geschichte, Politik, Literatur
Dieser Beitrag wurde unter Kinderlied, Kirchenlied abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s